Die komplette Gleitmittel-Anleitung für besseren Sex!

the-complete-lube-guide

Gleitmittel (oder Gleitgel) ist nicht mehr nur für Frauen, die von alleine nicht feucht genug werden können. Denn Gleitmittel kann Dein Sexleben auf ein ganz neues Level heben! Manchmal ist es jedoch schwer, sich für ein Gleitmittel zu entscheiden, und es scheint leicht, sich in all den Optionen da draußen zu verlieren. Von Anal-Gleitmittel bis hin zu Silikon, wir erklären, was Du wählen solltest… und für welchen Moment!

Wozu verwendet man Gleitmittel?

Viele Menschen denken, dass Gleitmittel nur etwas für Frauen sind, die unter Scheidentrockenheit leiden. Aber nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein! Wusstest Du, dass Gleitmittel dem Sex eine ganz neue Dimension geben kann? Es sorgt für zusätzlichen Komfort und Stimulation, aber Du kannst es auch für Massagen oder Oralsex verwenden. Und was ist mit der Verwendung von Sex-Toys? Je nachdem, wofür Du Gleitmittel verwenden willst, gibt es viele verschiedene Arten auf dem Markt.

Arten von Gleitmittel

Wasserbasiert

Ein Gleitmittel auf Wasserbasis ist perfekt für den allgemeinen Gebrauch. Du kannst diese Art von Gleitmittel mit einem Kondom verwenden, aber auch unter der Dusche oder beim Oralsex. Der Vorteil eines Gleitmittels auf Wasserbasis ist, dass es leicht zu reinigen ist und die Vagina nicht reizt. Es ist auch sehr gut für die Verwendung in Kombination mit einem Sextoy geeignet. Der einzige Nachteil ist, dass man bei einer längeren Sex-Session viel davon braucht. Ein gutes Gleitmittel auf Wasserbasis ist “Water-based Lubricant” von EasyGlide. Eine erschwingliche Option, die wir sehr empfehlen!

Silikon-Basiert

Silikongleitmittel bieten Dir das Beste aus beiden Welten: die erregende Wirkung von Öl und die Sicherheit von Gleitmitteln auf Wasserbasis. Silikon-Gleitmittel, wie z. B. “Silicone Lubricant” von EasyGlide, sind wasserfest und eignen sich daher hervorragend für die Verwendung in der Badewanne oder Dusche. Du kannst sie problemlos über einen längeren Zeitraum oder für Massagen verwenden, und sie sind sicher für Latex. Du kannst sie auch innerlich verwenden, da die Silikonmoleküle zu groß sind, um durch die Haut oder das Gewebe in den Körper zu gelangen. Bitte beachte, dass Silikon-Gleitmittel nicht mit einem Silikon-Toy genutzt werden kann!

Anal-Gleitmittel

 

Der Anus produziert von Natur aus keine eigene Feuchtigkeit und die dünne Haut ist empfindlich gegenüber Schnitten. Deshalb solltest Du beim Analsex immer Gleitmittel verwenden. Auf dem Markt gibt es spezielle Anal-Gleitmittel. Diese haben oft eine dickere Konsistenz und manchmal auch eine betäubende Wirkung, die den Anus entspannt und die Penetration erleichtert. Ein gutes Anal-Gleitmittel, das wir empfehlen, ist “Anal Lubricant” von EasyGlide.

Stimulierendes Gleitmittel

Gleitmittel sorgen nicht nur für einen reibungsloseren Ablauf, sondern können den Sex oder die Selbstbefriedigung auch intensiver machen. Es gibt zum Beispiel Gleitmittel, die ein wärmendes, kühlendes oder kribbelndes Gefühl für zusätzliche Stimulation bieten. Wärmende Gleitmittel erwärmen die Muskeln, was zu einer besseren Durchblutung führt. Sie können auch die Klitoris oder die Eichel empfindlicher machen.

Gleitmittel mit Geschmack

Gleitmittel mit Geschmack sind perfekt für die Verwendung beim Oralsex! Es kann einem Blowjob oder Cunnilingus das gewisse Extra verleihen. Es sind viele verschiedene Geschmacksrichtungen erhältlich, die meisten davon sind süß. Fruchtaromen, Schokolade, Espresso, Karamell mit Meersalz: Die Möglichkeiten sind endlos. EasyGlide bietet eine Reihe von Gleitmitteln in verschiedenen Geschmacksrichtungen an. Gut zu wissen: Fast alle Gleitmittel sind zuckerfrei, also nicht klebrig.

Massage-Gleitmittel

Eine (erotische) Massage ist ein wunderbares Vorspiel. Aber wenn Du ein normales Öl verwendest, ist es wichtig, dass Du Dir die Hände wäschst, bevor Du Deine eigenen oder die erogenen Zonen Deines Partners berührst. Viele Öle enthalten Parfüm und andere Inhaltsstoffe, die für eure empfindlichsten Stellen nicht geeignet sind. Und jemanden mit einem gewöhnlichen Gleitmittel zu massieren, ist auch keine besonders angenehme Vorstellung. Zum Glück gibt es viele Massage-Gleitmittel auf dem Markt – Massageöle, die perfekt auf die erogenen Zonen abgestimmt sind. Also Gleitmittel und Massageöl in einem!

Gleitmittel für Solo-Sex

Ein Gleitmittel ist auch bei der Verwendung eines Sextoys eine gute Wahl. Denn dann lässt sich das Spielzeug viel leichter einführen. Achte jedoch darauf, dass Du ein Gleitmittel nutzt, das mit Deinem Spielzeug verwendet werden kann.

Worauf solltest Du achten?

  • Gleitmittel auf Ölbasis können nicht mit Latexkondomen verwendet werden, und sie ruinieren Jelly-Toys.
  • Ein Silikon-Gleitmittel beschädigt Silikon-Sextoys.
  • Gleitmittel auf Wasserbasis sind für alles geeignet, außer für Analsex, für den Du ein dickeres Gleitmittel verwenden solltest.
  • Vaseline ist gut für die klitorale Stimulation geeignet, wird aber nicht für die Verwendung in der Vagina oder mit Kondomen empfohlen.
  • Die Verwendung von Ölen, mit denen Du normalerweise kochen würdest, sind große Auslöser für Pilzinfektionen, vaginale Akne und Latexreaktionen.

Benutzt Du gerne Gleitmittel? Wir würden uns freuen, von Deinen Erfahrungen zu hören! Teile sie mit uns in den Kommentaren.

Antworte oder stelle eine Frage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentar abschicken

0 Bemerkungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tags

Sozialen Medien