Wie man eine Sexschaukel benutzt

sexy swing

Eine Sexschaukel ist ein Sexspielzeug auf höchstem Niveau. Eine Schaukel macht das Liebesspiel trotz unterschiedlicher Größe und Gewicht zum Kinderspiel. Es ist auch das ideale Hilfsmittel, um die Langeweile im Schlafzimmer zu bekämpfen und etwas mehr Schwung in dein Sexleben zu bringen 😉 In diesem Blog erfährst du, welche Arten von Sexschaukeln es gibt. Und wir erklären dir mithilfe einiger Bilder, wie du eine Schaukel benutzen kannst!

Was ist eine Sexschaukel?

Eine Sexschaukel ist vielleicht am besten als ein Hilfsmittel zu beschreiben, das es dir und deinem/deiner Partner*in ermöglicht, auf eine ganz neue Art und Weise Sex miteinander zu haben. Die Schaukel bietet eine Sitzfläche und oft auch eine Reihe von Schlaufen, um die Arme oder Beine zu stützen.

Gründe für eine Sexschaukel

Eine Sexschaukel kann ein nützliches Hilfsmittel für verschiedene Stellungen sein. Brauchst du normalerweise ein Kissen, damit dein Gegenüber tief eindringen kann? Mit einer Sexschaukel gehört dieses Problem der Vergangenheit an! Du kannst die Schaukel ganz nach deinen Wünschen anpassen, sodass schwierige Positionen leichter ausgeführt und gehalten werden können. Schließlich spielt die Schwerkraft bei einer Sexschaukel keine Rolle mehr.

Auch für BDSM-Fans kann eine Sexschaukel eine schöne Ergänzung zum üblichen Liebesspiel sein. Wenn dein/deine Partner*in auf der Schaukel ist, hast du als dominanter Part die volle Kontrolle. Mithilfe von zusätzlichen Bondage-Seilen ist er oder sie dir völlig ausgeliefert.

Welche Sexschaukeln gibt es?

Sexschaukeln sind durch ihre verstellbaren Riemen für verschiedene Körpertypen geeignet. Die meisten Schaukeln können außerdem ein Maximalgewicht von 120 bis 180 kg tragen. Zusätzlich zu den verschiedenen Befestigungsmethoden haben einige Schaukeln auch eine zusätzliche Polsterung, um den Komfort zu erhöhen. Die Schaukeln unterscheiden sich vor allem in der Art und Weise, wie du sie befestigst.

„Die meisten Schaukeln können außerdem ein Maximalgewicht von 120 bis 180 kg tragen.“

Sexschaukeln

Wie benutzt man eine Sexschaukel?

Die meisten Sexschaukeln unterscheiden sich in ihrer Befestigungsweise. Im Folgenden haben wir die verschiedenen Formen der Befestigung für dich zusammengestellt:

1. An der Decke

Die meisten Sexschaukeln werden an der Decke befestigt. Die verschiedenen Bänder laufen an einem einzigen Punkt zusammen, der in die Decke oder unter einen Balken geschraubt werden kann. Fast allen Schaukeln liegt eine Anleitung bei, in der du genau erfährst, wie du die Schaukel sicher befestigen kannst.

2. Zwischen Tür und Türpfosten

Hast du Interesse an einer Sexschaukel, hast aber nicht viel Platz zu Hause? In diesem Fall ist eine Sexschaukel mit zwei Enden, die du zwischen deiner Tür und dem Türpfosten befestigen kannst, eine gute Alternative. Diese Schaukeln kosten in der Regel weniger und lassen sich im Handumdrehen wieder abnehmen!

3. An einem Gestell

Du traust deiner Decke nicht ganz und willst sicher gehen, dass die Schaukel auch wirklich hält? Dann bietet sich ein Gestell für deine Sexschaukel an. Dort gibt es in der Regel mehre Möglichkeiten, zusätzliche Halterungen, Kopfstützen oder Manschetten zu befestigen.

Die besten Sexstellungen mit einer Sexschaukel

1. Hund im Weltall

dog in space

Probiert es im Doggy Style, während du in der Luft hängst. Diese Stellung eignet sich hervorragend, besonders wenn du dich körperlich nicht zu sehr verausgaben möchtest! Achte darauf, dass dein Bauch auf einem der verstellbaren Gurte ruht und der Rest deines Körpers von einem anderen Gurt gestützt wird. Dein Gegenüber hält deine Hüften oder Oberschenkel und zieht dich zu sich heran. Der Vorteil dieser Stellung ist, dass du die Hände frei hast, um mit dir selbst zu spielen oder einfach gar nichts zu tun.

2. Fidget Spinner

fidget spinnerFür diese Stellung brauchst du eine Schaukel, die sich um 360 Grad drehen kann. In dieser Position liegt die andere Person mit dem Rücken auf dem Boden. Platziere deine Füße auf der Schaukel. Dann streckst du deinen Po nach hinten, knapp unter die Schaukel. Die Person unter dir kann nun deine Hüften umfassen und dich – wie einen Fidget Spinner – nach Belieben hin und her bewegen.

3. Der fliegende Teppich

magisch tapijtAchte darauf, dass du fest in der Schaukel sitzt und dich zurücklehnst. Die andere Person steht über deinem Gesicht und beugt sich dann herunter, um dich oral zu stimulieren. Indem sie ihre Arme um deine Taille schlingt, kann sie dich hin und her schaukeln, damit du sie auch oral befriedigen kannst. Eine luftig leichte Abwandlung der 69er-Stellung!

4. Der Kronleuchter

kroonluchterZu zweit macht das Schaukeln doch gleich doppelt Spaß! Die andere Person setzt sich auf die Schaukel und hält sich fest. Ihr zugewandt, setzt du dich auf ihren Schoß. Dabei kannst du dich nach Herzenslust hoch und runter bewegen.

5. Der Türsteher

deurwachter

Setze dich in die Schaukel, platziere deine Füße in den Halterungen und halte dich fest. Für den extra Kick kannst du deine Handgelenke an deinem Gegenüber befestigen. Zieh deine Beine ein wenig hoch, wähle den perfekten Winkel und genieße es!

Hast du schon mal eine Sexschaukel ausprobiert? Dann berichte uns in einem Kommentar unten von deinen Erfahrungen!

Relevant stories

Antworte oder stelle eine Frage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

0 Bemerkungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Tags

Wirst du uns folgen?