Rollenspiele, Dreier oder andere sexuelle Fantasien? So fängst Du damit an!

sex fantasy

Hast Du schon mal über Rollenspiele oder einen Dreier nachgedacht? Oder über eine andere sexuelle Fantasie? Weißt Du nicht, wie Du das Deinem Partner mitteilen sollst? Wir verstehen das. In diesem Artikel verraten wir Dir, wie Du am besten an ein Rollenspiel, einen Dreier oder eine andere sexuelle Fantasie herangehen kannst!

Sexuelle Fantasien besprechen

Über eine sexuelle Fantasie zu sprechen, kann aufregend sein. Und obwohl jede Fantasie anders ist, gibt es einige allgemeine Tipps, um über Deine sexuelle Fantasie zu sprechen. Wir werden zuerst diese Tipps besprechen und dann näher auf Rollenspiele und Dreier eingehen!

#1. Mach Andeutungen

Wenn Du wirklich keine Ahnung hast, ob Dein Partner oder Deine Partnerin offen für Deine Fantasie ist, ist es klug, im Vorfeld ein paar subtile Nachforschungen anzustellen. Anstatt also direkt zu sagen, dass Du schon seit Jahren von einem Dreier träumst, kannst Du subtile Andeutungen machen. Erzähl ihm/ihr zum Beispiel, dass Du einen heißen Sextraum über einen Dreier hattest und dass Du ihn unglaublich aufregend fandest. Dann beobachte die Reaktion Deines Partners… Ist er oder sie interessiert? Dann weißt Du, dass es vielleicht Raum gibt, um über Deine Fantasie zu sprechen. Aber fängt Dein Partner sofort an zu lachen oder hat er einen missbilligenden Blick auf seinem Gesicht? Dann weißt Du, dass Du sehr vorsichtig sein musst, wenn Du über Deine Fantasie sprichst.

Erzähl ihm/ihr zum Beispiel, dass Du einen heißen Sextraum über einen Dreier hattest und dass Du ihn unglaublich aufregend fandest.

Es ist sehr wichtig, dass Du Deine Fantasie mit Deinem Partner teilen kannst. Auch wenn Dein Partner nicht offen dafür ist, sollte er/sie Dich respektieren, damit Ihr gemeinsam einen Weg dazwischen finden könnt.

#2. Sharing is caring

Es kann aufregend sein, seine Fantasie zu teilen, aber was ist, wenn Du jahrelang darauf wartest, Deine Fantasie zu teilen, nur um herauszufinden, dass Dein Partner die gleiche Fantasie hat? Eine lustige Möglichkeit, die sexuellen Wünsche des anderen besser kennenzulernen, ist ein einfaches Spiel. Du und Dein Partner schreiben beide auf, was eure sexuellen Wünsche sind. Es kann alles Mögliche sein… Denk dabei an Sex im Freien, einen Dreier, Rollenspiele, aber auch an kleinere Dinge wie die Verwendung eines Spielzeugs, Sex mit verbundenen Augen oder Sex bei Licht. Es kann so klein oder so groß sein, wie Du willst. Du schreibst jede Fantasie auf einen Zettel und legst sie in eine große Schachtel. Dann nimmt einer nach dem anderen einen Zettel aus der Schachtel und ihr redet über die Fantasie darauf.

Es ist wichtig, dass ihr nicht über das lacht, was ihr lest – und dass ihr euch immer gegenseitig respektiert. Sei offen für die Ideen Deines Partners, damit Du im Gegenzug das Gleiche erwarten kannst.

Was ist, wenn Du jahrelang darauf wartest, Deine Fantasie zu teilen, nur um herauszufinden, dass Dein Partner die gleiche Fantasie hat?

seksuele fantasie

How to… mit einem Rollenspiel beginnen

Ein Wort zu den Rollenspielen. Am Anfang ist es vielleicht eine schwierige Fantasie, denn wie soll man das anstellen? Wie wählst Du ein Szenario aus? Wie kommst Du in eine Rolle? Und was noch wichtiger ist: Wie machst Du das, ohne in Gelächter auszubrechen?

Zunächst einmal ist es in Ordnung, während eines Rollenspiels ab und zu zu lachen, besonders wenn es noch neu für euch ist. Das Wichtigste ist schließlich, dass ihr beide eine gute Zeit habt.

#1. Übe für Dich allein

Wenn Du zum ersten Mal in die Rolle einer anderen Person schlüpfst, ist es nicht verwunderlich, dass es sich ungewohnt anfühlt. Es ist daher eine gute Idee, Deinen Charakter zunächst alleine zu üben. Fallen Dir Sätze ein, die Du sagen könntest, oder ein anderer Akzent? Warum nicht! Wenn Du etwas Zeit hattest, Deinen Charakter zu formen und ihn kennenzulernen, wird es Dir viel leichter fallen, diese Rolle mit Deinem Partner zu spielen!

#2. Drücke Deine Unsicherheiten und Zweifel aus

Bevor ihr mit dem Rollenspiel beginnt – und damit meinen wir nicht fünf Minuten vorher, sondern wirklich ein paar Tage -, sprecht darüber. Sprich darüber, was Du spannend findest und tauscht euch über eure Erwartungen aus. Auf diese Weise wisst ihr, was ihr von dem Rollenspiel und voneinander erwartet. Geht ihr zum Beispiel bei den Kostümen aufs Ganze oder fangt ihr einfach mit einem anderen Charakter an? Wollt ihr es sehr ernst nehmen oder wollt ihr sehen, wie es beim ersten Mal läuft und dabei viel lachen?

Sorgt dafür, dass ihr eure Erwartungen schon im Voraus besprecht.

#3. Fangt langsam an

Übt zum Beispiel bei den Mahlzeiten. Wenn ihr zusammen am Tisch sitzt, könnt ihr ein paar Rollenspiele machen.  Nur für ein paar Minuten. Stell Dir vor, Du bist der Chefkoch und Dein Partner ist ein Restaurantgast. Frage, ob das Essen gut schmeckt und ob er/sie noch etwas braucht. Schaut, wie das geht. Läuft es reibungslos? Dann versucht einmal, wenn ihr zusammen durch den Supermarkt geht, so zu tun, als würdet ihr euch nicht kennen. „Entschuldigung, wissen Sie, wo die Bananen sind? Beginnt ein Gespräch, als wärt ihr euch fremd. Da es um ein alltägliches Thema geht, wird es wahrscheinlich nicht so peinlich sein.

Wenn ihr ein paar Mal auf diese Weise „geübt“ habt und es sich für euch beide richtig anfühlt, könnt ihr euer erstes richtiges Rollenspiel beginnen!

Und einen Dreier, wie geht man das an?

Viele Menschen, die sich einen Dreier wünschen, haben Angst, dass das erste Mal etwas unangenehm sein könnte. Und um ehrlich zu sein: Das kann auch so sein. Es ist besonders wichtig, dass ihr alle drei dazu bereit seid und Lust darauf habt.

Dann gibt es ein paar Dinge, die helfen können, es weniger unangenehm zu machen.

#1. Offene Kommunikation

Es ist hilfreich, wenn ihr euch bereits kennt oder wenn eine/r von euch Erfahrung mit einem Dreier hat, damit er/sie die Führung übernehmen kann. Vereinbart im Voraus, was für euch geht und was nicht, damit in the heat of the moment keine unangenehmen Situationen entstehen.

#2. Vor-Vorspiel

Fangt langsam an: Ihr müsst wirklich nicht sofort mit dem Sex starten! Im Gegenteil. Lernt euch kennen und gewöhnt euch aneinander. Geht zum Beispiel zuerst gemeinsam etwas trinken oder essen, geht ins Kino oder wählt etwas Sinnlicheres wie einen Club, Schwimmen oder die Sauna. Auf diese Weise könnt ihr euch aneinander gewöhnen und langsam aufwärmen.

Wenn ihr zusammen ausgeht, könnt ihr miteinander tanzen und sehen, wie es sich anfühlt, sich zu berühren. Und natürlich kann auch ein Drink die Nerven beruhigen! Nach einer lustigen Nacht im Club oder in der Kneipe wird es zu Hause nicht unangenehm sein.

#3. Genießen

Und während der Sache selbst? Dann ist es besonders wichtig, dass ihr es alle genießt! Denk nicht nur an Dein eigenes Vergnügen, sondern behalte auch im Auge, ob es den anderen auch Spaß macht. Teilt eure Aufmerksamkeit, seid aufmerksam und seid besonders nett zueinander, dann wird es schon klappen.

Welche dieser Tipps wirst Du umsetzen?

Relevant stories

Antworte oder stelle eine Frage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

0 Bemerkungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tags

Wirst du uns folgen?